Goldmedaille für Lucia N°03!


 


Margit Winkler-Raith und Dr. med. Dipl.-Psych. Dirk Proeckl, Facharzt für Neurologie, Psychologe bei der Übergabe der Goldmedaille in Kuwait.

Die österreichische Erfindung "Meditationslampe Lucia N°03" wurde auf der 3. Internationalen Erfindermesse des Mittleren Ostens (IIFME) präsentiert und mit der Goldmedaille ausgezeichnet. 

Die IIFME gilt als wichtigste Messe für Innovationen und Erfindungen im arabischen Raum.

Margit Winkler-Raith und Dirk Proeckl waren im Zuge der Erfindermesse in Genf im April 2010 offiziell von dem Präsidenten der IIFME zur Messe eingeladen worden.
Die Jurierung auf der IIFME erfolgte durch drei unabhängige Kommissionen aus Vertretern von Wissenschaft, Medizin und Industrie aus verschiedenen Ländern. Für die Goldmedaille muss ein hoher Punkteschlüssel erreicht werden. Die Präsentation der Lucia N°03 erregte in Kuwait großes Aufsehen.

Unter rund 700 Antragstellern aus aller Welt werden nur 150 tatsächlich vom Kuwaitischen Wissenschaftsministerium zur IIFME zugelassen.




12.04.2010 - Lucia N°03 in Tibet


Im April 2010 reisten Carola und Dirk Proeckl sowie Engelbert Winkler nach Tibet, um die Wirkung von Lucia N°03 auf Menschen mit großer spiritueller und meditativer Erfahrung zu prüfen. Geleitet wurde die Gruppe vom bekannten internationalen Forscher em. Univ.-Prof. Dr. Erlendur Haraldsson.

In Lhasa konnte ein Treffen mit Buchung Changlochen arrangiert werden, der sich bereit erklärte, Lucia N°03 zu testen. Buchung ist ein Enkel des früheren tibetischen Außenministers, ein langjähriger Schüler von Lamrim Renpoche und entstammt der Familie des 11. Dalai Lama, s.Hl. Khedrub Gyatsho. Ebenso wurde Lucia N°03 von Mr. Lhada, der große Erfahrungen im tibetischen Traumyoga besitzt, sowie von Prof. Haraldsson eingehend getestet.

Alle drei zeigten sich von Lucia N°03 sehr beeindruckt, vor allem von den generierten intensiven Farbwahrnehmungen, die dem „Sehen eines Mandalas mit geschlossenen Augen“ gleichkämen. Mandalas stellen gerade im tibetischen Buddhismus eine besonders wichtige Komponente der Meditation dar. Buchung Changlochen stellte nach der Lucia N°03-Sitzung fest, dass die Lampe ihm mit Leichtigkeit ermöglichte, seinen Geist nach innen zu fokussieren und Alltagsinhalte auszublenden. Er hatte außerdem den Eindruck, mit den Farben zusammen seinen Körper zu verlassen. Ähnliches berichtete Lhada, der bereits nach wenigen Minuten unter dem Einfluss von Lucia N°03 in eine besonders tiefe Trance fiel.

Nach den geglückten Experimenten in Lhasa widmete sich das Lucia-Team noch einige Tage der Recherche über die Bedeutung der Zirbeldrüse im tibetischen Buddhismus bzw. in der wesentlich älteren schamanistischen Bön-Tradition. Unter anderem existieren im Palast des Dalai Lama verkalkte Naturalien – vermutlich Zirbeldrüsen aus Elefantengehirnen –, welchen als Reliquien besondere Verehrung zukommt.

Dies kann als Hinweis auf die Bedeutung dieser Hirnregion als zentrale Instanz spiritueller Erfahrung gewertet werden. In der Bön-Tradition entspricht die Erfahrung der Erleuchtung als non-duale Quelle des Bewusstseins der Erfahrung einer Sphäre aus vielfärbigem Licht.

„Die Eindrücke unserer Probanden und das alte tibetische Wissen stützen unsere These, dass die Wirkung von Lucia N°03 in direktem Vergleich zu spirituellen Erfahrungen gesehen werden kann. Die Hypnagoge Lichterfahrung entspricht Erlebnissen in tiefer Meditation“, so Engelbert Winkler.




Bericht und Fotos von Carola Proeckl, 2010











Monchs come into state of meditation surprisingly quickly


In April 2010, members of the Lucia team, Carola and Dirk Proeckl together with Engelbert Winkler, travelled to Tibet in order to test the effect of Lucia N°03 on people with a great deal of spiritual and meditative experience. The group was led by the well-known international researcher em. Univ. Prof. Dr. Erlendur Haraldsson.

Im April 2010 reisten vom Lucia-Team Carola und Dirk Proeckl sowie Engelbert Winkler nach Tibet, um die Wirkung von Lucia N°03 auf Menschen mit großer spiritueller und meditativer Erfahrung zu prüfen. Geleitet wurde die Gruppe vom bekannten internationalen Forscher em. Univ.-Prof. Dr. Erlendur Haraldsson.

Report available in English and German:

Report Lucia N°03 in Tibet with monchs 2010





Wie ist Ihr Feedback?

Über Ihre Anregungen oder auch Lob freuen wir uns sehr.

Was gefällt Ihnen? Was würden Sie ändern? - Haben Sie eine Frage?

Werden Sie Lucia N°03 empfehlen?